Einkaufen im Türkische Riviera-Lexikon

Shoppen in Alanya

In Alanya kann man wunderbar Einkaufen gehen, denn hier gibt es eine sehr vielfälrige Auswahl. In keinem Fall verpassen darf man einen Basar, denn er ist ein wahres Shoppingparadies. Der Basar von Alanya ist einer der größten an der Türkischen Riviera und befindet sich zwischen dem Hafen und dem Dolmus-Bahnhof. Auf dem Basar kann man typische türkische Kleidung kaufen aber auch Süßigkeiten, Souvenirs für die Daheimgebliebenen sowie Gold- und Silberschmuck. Auch Lederwaren kann man hier erstehen und jeden Freitag wird der Basar um einen Wochenmarkt ergänzt. Jedoch ist das Shoppen in Alanya, im vergleich zu anderen Städten in der Türkei, sehr teuer. Dies ist darin begründet, dass es sich hierbei um ein reines Touristenzentrum handelt, denn die Einheimischen selbst kaufen vor allem in der Parallelstraße zur Atatürk-Straße ein. Hier findet man in den zahlreichen Gassen viele kleine Geschäfte, Apotheken, Boutiquen, Schuhläden, Metzgereien und Computershops - halt alles was man zum Leben so benötigt. Es ist kein Geheimnis, dass man in der Türkei verhältnismäßig günstig Gold- und Silberschmuck einkaufen kann. Die Angebote sind erschlagend und so manches Schmuckstück ist ein filigranes Meisterwerk. Auch die Auswahl an unterschiedlichen Lederwaren ist beeindruckend. Vorsichtig muss man jedoch bei allen Markenprodukten sein, denn in vielen Geschäften werden billige Imitationen verkauft. Zudem kann es bei der Einreise nach Deutschland Probleme beim Zoll mit den Plagiaten geben, denn wer zuviel der unechten Markenprodukte nach Deutschland einführt, der muss damit rechnen, dass die Waren beschlagnahmt und vernichtet werden. Bekannt ist die Türkei auch dafür, dass auf den Märkten und Basaren immer ordentlich gehandelt wird. Feilschen gehört hier einfach dazu und je mehr man mit dem Verkäufer redet und je freundlicher man ihm gegenüber ist, desto schneller purzeln die Preise.

Einkaufen in Antalya

In Antalya kann man Sightseeing machen, einen wundervollen Strandurlaub verleben und an jeder Ecke shoppen gehen. Für einen Einkaufsbummel bietet die Ferienregion in und um Antalya nahezu grenzenlose Möglichkeiten, denn ganz gleich ob orientalischer Markt oder modernes Einkaufszentrum - in Antalya gibt es alles. Auch in den kleinen und verwinkelten Gassen der Altstadt findet man zahlreiche kleine Geschäfte, in denen man allerlei Souvenirs für die Daheimgebliebenen oder als Andenken mitbringen kann. Das Warenangebot in der gesamten Stadt ist sehr vielfältig und reicht von alltäglichen Lebensmitteln, bis hin zu wertvollem Goldschmuck. Eine gute Einkaufsmöglichkeit sind die vielen Basare, die im historischen Stadtkern täglich statt finden. Zudem gibt es einen Wochenmarkt, der jeden Sonntag hinter der Hauptpost in Antalya abgehalten wird und frisches Obst, Gemüse sowie Käse und Kleider bietet. In der Atatürk Caddesi, die sich in der östlichen Altstadt befindet, kann man in vielen edlen Geschäften einkaufen gehen. Hier kann man in vielen Juweliergeschäften Gold- und Silberschmuck kaufen und seine Urlaubskasse um einiges erleichtern. Ein Paradies für alle Shopping-begeisterte ist das Einkaufszentrum von Migros, denn hier bekommt man von Souvenirs über Schmuck bis hin zu Lederwaren du Textilien alles. Allerdings muss man beim Kauf von Textilen auf den Straßen und den Basaren sehr aufpassen, denn es werden hier sehr viele Imitationen von Markenprodukten verkauft. Die Produkte sind von der Qualität her sehr minderwertig und Plagiate werden auch bei der Ausfuhr nicht gerne gesehen. Was auf keinem Markt und Basar fehlen darf, ist das Handeln und Feilschen. Auch wenn sich viele Deutsche schwer damit tun, die Türken sind fast beleidigt, wenn man einen Preis sofort akzeptiert. Man sollte es aber auch nicht auf die Spitze treiben und sich auf einen Preis einigen, der rund ein Viertel günstiger als der Ursprungspreis des Händlers ist. Erfolgreich ist man beim Handeln in der Türkei, wenn man dabei möglichst viel und freundlich mit dem Händler redet. Viele sprechen auch ein paar Brocken deutsch, sodass die Verständigung nicht schwer fallen dürfte.

In diesem Artikel wird das Thema Einkaufen behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum