Nachtleben im Türkische Riviera-Lexikon

Das Nachtleben von Side

Haben Urlauber sich am Tage ganz dem Strand- und Sportangebot von Side hingegeben kommt bei vielen die Lust auf, abendliche Veranstaltungen der Stadt zu besuchen. Auch wenn die meisten Hotelanlagen ihre Gäste per Abendanimation zum Lachen bringen, besteht trotzdem bei vielen das Bedürfnis, Side bei Nacht zu sehen und zu erleben. Wer es sich einmal richtig gut gehen lassen möchte, lässt das Hotelabendbrot ausfallen und geht auf Erkundungstour. Allerdings werden Besucher nicht auf die einheimische Küche stoßen, sondern mit deutschen Gerichten in großer Auswahl verwöhnt. Zudem haben die hohen Lebensunterhaltskosten in Deutschland auch Auswirkungen auf den Türkeiurlaub und diverse Bars und Restaurants mussten die Preise dem deutschen Niveau leider anpassen. Vor ein paar Jahren war das noch völlig anders und Essen gehen mit der ganzen Familie konnte sich jeder leisten. Für Menschen, die gerne feiern ist in Hülle und Fülle mit passenden Locations gesorgt. Bekannte Namen wie Habour, Apollonik, Jungle Bar und Cafe Why Not sind Türkeiliebhabern und Kennern kein Fremdwort. Ein Besuch in genannten Locations lohnt sich in jedem Fall. Fahren Touristen Richtung Kumköv werden sie auf ein besonderes Highlight der Stadt stoßen. Dort befindet sich die Großdisco „Oxyd", die unter freiem Himmel mit hauseigenem Pool, leckeren Getränken, Snacks und natürlich guter Musik auf ca. 8500 qm Fläche zum Feiern einlädt. Die Flächen geben bis zu 3000 Tänzerinnen und Tänzern Platz, um sich ausgelassen zu den unterschiedlichsten Rhythmen zu bewegen. Vor allem im September lebt Side richtig auf. Denn dort findet das jährliche Kunst- und Kulturfestival mit Aufführungen verschiedener Art statt.

In diesem Artikel wird das Thema Nachtleben behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum