Perge im Türkische Riviera-Lexikon

Von fast allen Hotels an der Türkischen Riviera aus kann man einen Ausflug nach Perge unternehmen, denn die antike Stadt war einst ein lebhaftes Kulturzentrum im 1. Jahrhundert n. Chr. und bietet bis heute einen wunderbaren Einblick in die Gestaltung einer Stadt aus dieser Zeit. Direkt am Anfang der Stadt befindet sich das antike Theater von Perge, in dem einst 14.000 Zuschauer Platz fanden. Umgeben ist die Stadt von einer hohen Wallmauer, vor der sich die Nekropole, also der Friedhof, befindet. Charakteristisch für die Stadtanlage aus dieser Zeit sind die zwei runden Bastionen. Hinter ihnen befindet sich eine breite und sehr lange Straße. Man könnte meinen, dass hier heute noch Menschen leben denn hier sind unheimlich viele Verkäufer von Souvenirs unterwegs. Je weiter man die Straße jedoch entlang geht, desto bewachsener und verwucherter ist es und hier sind dann auch weniger Verkäufer unterwegs. So kann man sich ein nettes und ruhiges Plätzchen suchen und den Ausblick auf die Landschaft genießen. Besonders das Bergpanorama ist beeindruckend. Wenn man die antike Stadt hinter sich lässt, kann man gleich zum Kursunlu-Wasserfall reisen, denn dieses Naherholungsgebiet ist ein wunderbarer Picknickplatz. Der Wasserfall ist über Treppen erreichbar und man kann entlang des Wasserfalls wandern. Wie eine Kaskade schlängelt sich der Fluss den Hang hinab und bildet hin und wieder einmal einen neuen Wasserfall. Allerdings kann einem hier auch schnell das Wetter einen Strich durch die Besichtigungstour machen, denn hier kommen schnell zugige Winde auf, die eine Besichtigung des Wasserfalls unmöglich machen.


Hauptseite | Impressum